Lichtblicke Fotografie | Fotoshooting | Familienshooting | Babyshooting | Neugeborenenshooting | Oberfranken | Forchheim | Weingarts Kunreuth Mittelehrenbach Effeltrich | Lisa Doneff

desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc
desc

Meine neuesten Fotosessions

Titelbild Myself-Monday / Buchempfehlung: Posen von Mehmet Eygi

Myself-Monday / Buchempfehlung: Posen von Mehmet Eygi

20. November 2016

Heute gibt es von mir mal einen Buchtipp, der eher an die Models und Fotografen hier gerichtet ist.
Es geht um das Buch: "Posen" von Mehmet Eygi. Dieses Buch ist das Nachfolgemodell von "Posen, Posen, Posen" was ich schon seit gut 2 Jahren besitze.
In beiden Büchern werden die unterschiedlichsten Posen für die unterschiedlichsten Situationen vorgestellt.
Das alte Buch hat mir damals schon sehr gut gefallen und ich habe vorallem bei Homeshootings oft damit gearbeitet.

Das neue Buch geht aber noch einen ganzen Schritt weiter und liefert wirklich zu allen Bereichen, die man sich in der People-Fotografie vorstellen kann, tolle und auch nachahmenswerte Posen. Im ganzen Buch gibt es dieses Mal einen roten Faden, der einen von Pose zu Pose führt und gut erklärt, wieso eine Pose wirkt oder eben auch nicht. Es ist ein Buch, mit dem man wirklich gerne arbeitet. Bei meinem letzten Foto-Shooting habe ich es das erste Mal zusammen mit dem Model getestet und war wirklich positiv überrascht. Wir haben uns zusammen interessante Posen ausgesucht und diese auch wirklich locker und leicht nachstellen können. Außerdem erarbeitet man sich auch selbst viel Wissen um die richtige Pose, in dem man das Buch aufmerksam liest und die Beschreibungen zu den Posen studiert. Man schult also seinen Blick und kann beim nächsten Shooting vielleicht auch schon ohne das Buch viele neue Posen mit dem Model zusammen gestalten.

Das Buch ist im Rheinwerk-Verlag erschienen und hat ca. 267 Seiten. Die Abbildungen sind sehr klar und schlüssig. Das einzige was mich etwas stört ist, dass das Buch extrem groß und schwer ist und somit etwas unhandlich. Aber der Inhalt macht dies alles wieder wett.

Hier mal eine Übersicht der Kategorien:

Frauen

- Portrait
- Fashion
- Dessou
- Nude
- Curvy + Curvy Bodoir
- Beauty
- Sport
- Business
- Wall

Männer

- Portrait
- Fashion
- Sport
- Nude
- Business
- Wall

Couple

- Portrait
- Fashion
- Nude
- Sport

Schwangerschaft

- Einzel + Couple

Family

- Mum, Dad & Baby
- New Family
- Kids

Wie Ihr seht ist wirklich viel enthalten und bietet einen extrem großen Mehrwert.
Ich werde ab jetzt jedenfalls vor jedem Shooting darin blättern :)
Hier könnt Ihr das Buch beziehen und auch die Website bietet für Fotografen und Models eine Plattform, um sich seine eigene Sedcard zu erstellen :) Hier klicken zum kaufen :)

Weiterlesen »
Titelbild Portrait-Homeshooting mit Larissa / November 2016

Portrait-Homeshooting mit Larissa / November 2016

15. November 2016

Letztes Wochenende war ich bei Larissa zu Besuch für ein entspanntes Home-Shooting. Wir hatten eine richtig tolle Location, um wunderschöne Portraits zu schießen. Ihre Wohnung war sehr stilvoll eingerichtet und auch schön hell, perfekt also :)
Sie hatte auch einen exzellenten Musikgeschmack und so haben wir während des Shootings Volbeat gehört ♥
Es macht einfach Spaß zu den Kunden nach Hause zu kommen und sie in Ihrem persönlichen Umfeld abzulichten. Die Bilder sind authentisch und echt, da man sich zu Hause einfach sicherer und wohler fühlt, als in einem fremden Studio.
Und jetzt für diese Jahreszeit ist es sowieso perfekt, da man ein Dach über den Kopf und eine Heizung hat :D

Ich freue mich jedenfalls schon auf alle weiteren Homeshootings, die noch anstehen :) ♥

Weiterlesen »
Titelbild Myself-Monday / Meine Vorbilder im Bereich Fotografie und Persönlichkeit

Myself-Monday / Meine Vorbilder im Bereich Fotografie und Persönlichkeit

14. November 2016

Ich denke jeder hat in seinem Leben eine Art von Menschen, die Ihn inspirieren. Lange habe ich behauptet, dass Vorbilder für mich nicht relevant sind.
Doch seit ich tiefer in die Fotografie eingestiegen bin, folge ich mehreren, sehr unterschiedlichen Menschen, die meine Arbeit beinflussen.
Es sind Personen aus den unterschiedlichsten Bereichen, also nicht nur aus der Fotografie. Es geht mir eher um die Persönlichkeit und die Ausstrahlung, die diese Menschen nach außen tragen.

Deshalb möchte Ich Euch heute meine "Vorbilder" bzw. meine Inspirations - und Motivationsquellen vorstellen und Euch etwas erläutern, wieso diese Personen mein Leben bereichert haben.


Calvin Hollywood

Calvin ist eigentlich fast schon der Ausgangspunkt aller anderen Persönlichkeiten die ich hier aufführe. Denn er war die Person, der ich als aller Erstes auf Facebook aktiv gefolgt bin. Ganz am Anfang, also so vor 4 Jahren, fand ich Ihn ehrlich gesagt ziemlich komisch, etwas eingebildet und ich wusste einfach nicht, was ich von seiner doch sehr lauten Persönlichkeit (ich weiß nicht wie ich es sonst nennen soll) halten soll.
Er war damals noch sehr auf Photoshop und Bildbearbeitung spezialisiert und ich konnte damit nicht viel anfangen. Denn vor 4 Jahren habe ich gerade angefangen, mich mit der Fotografie an sich näher auseinanderzusetzen und war von der Bildbearbeitung noch weit entfernt.
Da ich aber seine Beiträge immer sehr ansprechend und amüsant fand, bin ich drangeblieben. Und mit der Zeit hat es sich extrem gelohnt. Er hat sich mit der Zeit nämlich auch auf Motivation, Business und Erfolg komzentriert, was mich sehr fasziniert hat. Er hat einem das Gefühl gegeben, dass man alles erreichen kann, wenn man nur konzequent daran arbeitet. Ich habe also regelmäßig seinen Podcast, seine Facebookseite und viele seiner Hörbücher und Online Kurse , die es in seinem Store gibt, konsumiert. Und es war für mich wirklich ein Motivationsbooster. Ich habe dieses Jahr so viele tolle Erfahrungen als Fotografin machen dürfen und vieles hätte sich sicherlich nicht ergeben, wenn ich nicht oft seine Stimme im Hinterkopf gehabt hätte :)


Alexander Hartmann

Über Alex bin ich im Podcast von Calvin gestolpert. Calvin hatte nämlich ein total spannendes Interview mit Ihm geführt, was mich einfach nur fasziniert hat. In dem Gespräch ging es um sein Leben, seine Einstellungen und auch sein neues Buch.
Alexander kommt eigentlich aus der Zauberei und ist mittlerweile Mentalist, gibt Seminare zur Hypnoseausbildung und ist ein bekannter Speaker. Sein Buch: "Mit dem Elefant durch die Wand" hat aber mein Leben wirklich komplet umgekrempelt. Mir ging es im Jahr 2015 ziemlich schlecht und ich hatte keine Wünsche und Ziele mehr. Aber als ich im März 2016 das Buch begonnen habe, hat sich etwas in meinem Kopf geändert. Ich habe durch Ihn das Meditieren begonnen, habe wieder mit Affirmationen gearbeitet, meine Ziele visualisiert und bin viel positiver durch den Alltag gegangen. An erster Stelle aber, hat mir die Meditation geholfen. Ich habe begonnen jeden Morgen, vor dem Frühstück, 15 Minuten zu meditieren. Und dadurch wurde ich viel ruhiger, fokussierter und entspannter. Ich habe alle Videos, die es von Alexander gibt in kürzester Zeit verschlungen. Auch seine 4 Podcasts zu Fragen rund um sein Buch, sein Hörbuch usw. habe ich mit größtem Interesse gelauscht. Seine Website bietet also einen guten Ausgangspunkt, wenn man mehr über Ihn erfahren will. Zusätzlich bin ich in seiner Facebook-Mastermind-Gruppe, in der man sich mit anderen Menschen über Persönlichkeitsentwicklung, Motivation und Erfolg austauschen kann. Hier habe ich viele tolle Menschen kennengelernt, die ich mit der Zeit wirklich in mein Herz geschlossen habe.
Ich bin jedenfalls sehr dankbar über dieses eine Interview gestolpert zu sein. :)

Patrick Ludolph

Paddy habe ich eher durch Zufall entdeckt, als ich in Google etwas über Fotografie gesucht habe und auf seinen Blog: Neunzehn72 gestoßen bin.
Seit dem war ich ein fast täglicher Besucher auf seiner Seite und ich habe angefangen, seine Artikel von Anfang an zu durchforsten.
Irgendwann bin ich auch auf seinen Youtube - Kanal gestoßen und habe seine  Bilbearbetungstutorials für Lightroom mit großem Interesse verschlungen.
Denn bevor ich begonnen habe mit Photoshop zu arbeiten, war Lightroom mein erstes Bildbearbeitungsprogramm. Obwohl...ich mag Lightroom eigentlich immer noch etwas mehr als PS. Aber gut....beides sind für mich mittlerweile unverzichtbare Programme. Zusätzlich hat Paddy auf seinem Kanals richtig coole Interviews mit spannenden Menschen aus der Fotografie-Szene. Richtig gut gemacht und sehr informativ. Ich mag einfach seine lockere und humorvolle Art, die einem nach einem schlechten Tag ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Auch seine Video-Tutorials zu verschiedenen Themen wie: Posing, Paarfotografie und Licht habe ich mir zugelegt und möchte sie nicht mehr missen. Diese habe ich in seinem Shop entdeckt und fand, dass sie extrem viel Mehrwert und Inspiration bieten, und zudem auch noch relativ günstig sind. Alles in allem verfolge ich Ihn total gerne und finde seine Art der Fotografie einfach klasse :)


Peter Lindbergh

Auf Peter bin ich erst vor ca. 6 Monaten gestoßen. Auf YouTube habe ich eine Reportage über sein Leben und seine Fotografie entdeckt, von der ich wirklich begeistert war. Dieser Mann ist einfach großartig. Er fotografiert total authentisch und stellt die Menschen so dar, wie sie wirklich sind. Lindbergh ist einer der ganz Großen und fotografiert auch für Magazine wie die Vogue. Seine Fotos dringen wirklich komplett zu mir durch und wirken auf einer ganz eigenen Ebene. Ich liebe es, Bildbände von ihm anzusehen und mich inspirieren zu lassen. Er fotografiert fast ausschließlich in Schwarz-Weiß, was die Mimiken und auch Emotionen viel stärker herausstechen lässt. Es macht einfach Spaß sich mit seinen Arbeiten zu beschäftigen und ich werde Ihn weiterhin aktiv verfolgen :)
Facebook: Peter Lindbergh
YouTube: Doku


Louise Hay

Louise Hay begleitet mich schon länger als 5 Jahre. Besonders Ihre Bücher haben mir extrem viel Input für mein Leben gegeben. Sie ist Autorin im Bereich "Positives Denken", "Persönlichkeitsentwicklung" und "Affirmationen".
Meine Mutter hatte sich, als ich noch kleiner war, das Buch: "Heile deinen Körper" von Ihr gekauft und seitdem habe ich es selbst schon 8x gelesen. Es gibt einem einfach Mut, Kraft und Selbstvertrauen. Vor allem Ihre Affirmationen haben bei mir einen inneren Wandel vollzogen. Das Buch "Herzensweisheiten" ist mittlerweile mein täglicher Begleiter. Ich schlage jeden Morgen eine Seite auf und lese die Affirmation laut vor. Und komischerweise passt sie immer perfekt auf meine Situation. Auch als Person ist es wert, sich mit Ihr zu beschäftigen, denn sie hatte es nicht leicht im Leben und viel erlebt. Ich jedenfalls liebe Ihre Art zu schreiben und möchte Ihre Bücher in meinem Leben nicht mehr missen :) ♥


Es gibt natürlich noch mehr Personen, die ich einfach grandios finde, aber alle hier aufzuzählen würde den Rahmen spregen. Ich denke ich werde vielleicht in einem Monat nochmal 4 Personen vorstellen, die mich mit Ihrer Persönlichkeit beeindruckt haben :)

Mich würde jetzt Interessieren, wer Euch begeistert und welche Personen Ihr regelmäßig verfolgt. Schreibt sie doch mal in die Kommentare :)


Weiterlesen »
Titelbild Portrait-Shooting Emily / November 2016

Portrait-Shooting Emily / November 2016

8. November 2016

Am 01.11 hatte ich ein wunderschönes Portait-Shooting mit der lieben Emily an einer tollen Location in der Fränkischen. Wir haben uns am späten Nachmitag getroffen, um vor Sonnenuntergang noch schöne Momente einzufangen. Und was soll ich sagen, es war einfach magisch. Emily hat so ein ausdrucksstarkes Gesicht und ist eine so tolle Persönlichkeit, dass es einfach nur Spaß macht mit Ihr. Wir hatten zwar nur ca. 45 Minuten Zeit, aber die haben locker gereicht. Wir haben richtig tolle Portraits und auch Ganzkörperaufnahmen gezaubert und sind beide zufrieden nach Hause gefahren ♥

Weiterlesen »
Titelbild Myself-Monday - Die schönsten Burgen und Schlösser in der Fränkischen Schweiz

Myself-Monday - Die schönsten Burgen und Schlösser in der Fränkischen Schweiz

7. November 2016

Hey Ihr Lieben,

aktuell wird es ja doch ziemlich kalt draußen und man verkriecht sich ziemlich gerne zu Hause im Warmen. Ich aber bin zurzeit total auf meinem Ausflugstrip. Klar, es ist nicht so schön wie im Frühling oder Sommer, aber es tut einfach gut, draußen an der frischen Luft unterwegs zu sein. Deshalb war ich letzte Woche mit meinem Freund auf Burg Rabenstein im Herzen der Fränkischen-Schweiz. Es war einfach wunderschön, wie es in der herbstlichen Landschaft dalag. Wir haben eine Burgführung mitgemacht, die wirklich interessant gestaltet war und sind anschließend um die Burg etwas herumspaziert.

Deshalb möchte ich Euch in diesem Post die schönsten Burgen und Schlösser der Fränkischen Schweiz vorstellen.
Viele Führungen sind zwar aktuell bis Frühjahr eingestellt, aber schon alleine die imposanten Gemäuer von außen zu sehen, sind einen Besuch wert.
Als Kind war ich immer mit meinen Eltern unterwegs und kenne glaub ich jedes Einzelne hier in der Gegend.
Es ist einfach eine tolle Abwechslung und für viele ja vielleicht auch eine tolle Location für Ihre Hochzeit?

Burg Rabenstein

 

Burg Rabenstein liegt im Herzen der Fränkischen Schweiz, direkt in der Gemeinde Ahornthal, im Landkreis Bayreuth. 
Sie liegt in ca. 420m über dem Ailsbachtal. In die Burg ist auch ein Hotel integriert, mit 22 Zimmer. Die Burg wird oft für Tagungen, Seminare und eben auch Hochzeiten verwendet. Ich stelle mir das einfach wunderschön vor, in so einer prachtvollen Burg zu heiraten. Umgeben ist die Burg von Wäldern und schönen Wanderwegen. Es gibt auch ein sehr leckeres Burgrestaurant, in dem oft Mystery - und Gruseldinners veranstaltet werden. Diese Veranstaltung möchte ich in naher Zukunft unbedingt mal ausprobieren. Zusätzlich gibt es Konzerte, Kochkurse, Theater und 2x im Jahr einen ganz tollen Mittelaltermarkt.
Dieser ist auf alle Fälle einen Besuch wert, da es wirklich sehr authentisch aufgebaut ist und einfach Spaß macht, in die Vergangenheit zu reisen. :)

Was auch sehr sehenswert ist, ist die große Falknerei. Es gibt über 80 verschiedene Greifvogelarten, die in Flugshows vorgeführt werden. Als Kind und auch jetzt als Erwachsener machen mir diese Vorführungen riesen Spaß. Nur aktuell ist bis Mitte März Winterpause. Danach geht es aber wieder von Dienstag - Sonntag, immer um 15 Uhr :)

Rabenstein 33
95491 Ahorntal
Telefon 0 92 02 / 970 044 0

Schloss Seehof

 

Schloss Seehof ist eines meiner Lieblingsausflugsziele hier. Mein erste Mal war ich an meinem Kommunionsaufflug, mit meiner ganzen Familie dort. Es war wirklich beeindruckend. Schloss Seehof liegt in Memmelsdorf bei Bamberg. Es wurde 1686 als Sommerresidenz der Bamberger Fürstenbischöfe errichtet.
Hier gibt es auch richtig tolle Führungen, in denen man 9 hergerichtete Räume der Fürstenbischöfe betrachten kann. Vor allem der weiße Saal mit einem wunderschönen Deckengemälde ist einen Besuch wert. Zusätzlich gibt es eine riesige Außenanlage, in der man wunderschön herumspazieren kann.
Mein Highlight ist der große Springbrunnen, der alle Stunde angeschalten wird und ein tolles Wasserspiel abliefert. Bis April ist es zwar geschlossen, aber als Gruppe kann man jederzeit Führungen buchen.
Das leckere Restaurant hat allerdings ganzjährig geöffnet (außer zwischen dem 24.12 - 05.01). Es ist täglich von 9.00 - 18.00 geöffnet und es gibt köstliche, fränkische Spezialitäten. Hier mal ein kleiner Einblick in die Speisekarte: Kürbissuppe, Baggas mit Apfelmuß, Käsespätzle, Putenbrustgeschnetzeltzes, Vitaminteller, Zanderfilet, Fränkischer Sauerbraten und natürlich für die Kleinen auch Kinderteller. Es ist also wirklich einen Besuch wert und man kann auch dort wunderschöne Fotos machen.

Es hat auch mehrere Locations für Hochzeiten. Einmal die Orangierie, die ein wunderschöner Ort für das Festessen ist, oder auch die 2 Kapellen, die man für die standesamtliche oder für freie Trauungen nutzen kann. 

Restaurant-Café Schloss Seehof
Schloss Seehof 14
96117 Memmelsdorf

Infos und Buchung unter 0951 2976-330


Schloss Greifenstein

Schloss Greifenstein liegt hoch über dem Markt Heiligenstadt in der Fränkischen Schweiz.
Zum Schloss Greifenstein kommt man durch eine weit über 300 Jahre alte Lindenallee. Man läuft über eine wunderschöne Steinbrücke, anschließend noch durch einen 13m tiefen Torbau in den Burghof. 
Der Burghof ist von alten Wohngebäuden umschlossen und es gibt viele Wehrgänge und Zinnen im Vorhof.
Zusätzlich gibt es einen 90m tiefen Brunnen und es ist eine Burgkapelle aus dem 17. jahrhundert in das Schloss mit eingebaut.
Über dem Südflügel des Schloss Greifenstein erhebt sich der wunderschöne, runde Marienturm.

Das Innere der Burg ist museumsartig eigerichtet mit altem Inventar und Kunstgegenständen. Es gibt eine Hirschgeweihsammlung mit ganzen 61 Geweihen, eine große Waffensammlung, eine Bibliothek mit persönlichen Erinnerungsstücken und vielen anderen wirklich sehenswerten Dingen. Vom 01.11 - 15.01 sind die Führungen Mittwochs - Sonntag von 09.00 - 11.15 und von 13.30 - 16.45.
Erwachsene kosten 5 € und Kinder zwischen 5 - 14 Jahren 2,80 €.
Wer nicht den Weg nach oben laufen möchte, kann auch direkt vor dem Schloss parken.

Der Schlosspark (10.000 qm) dort kann auf Anfrage vermietet werden. Gerade für Familienfeiern und Hochzeiten ist er wunderschön.

Herr und Frau Rainer und Margit Benker
Schloss Greifenstein
91332 Heiligenstadt
Telefon: 09198-423

Soo ich hoffe meine 3 Lieblingsburgen - und schlösser haben auch etwas Inspiration für die nächsten Ausflüge gegeben.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr in den Kommentaren eure liebsten Ausflugsziele in der Fränkischen Schweiz dalasst :)

Weiterlesen »
Titelbild Familien-Shooting in der Fränkischen / Oktober 2016

Familien-Shooting in der Fränkischen / Oktober 2016

4. November 2016

Mein letztes Familien-Shooting war so wunderschön. Die 3 kamen an einem Nachmittag zu mir und wir hatten wirklich viel Glück mit dem Wetter. Es hat nicht geregnet und kurzzeitig kam sogar die Sonne zum Vorschein. Wir sind durch den Wald und über Feldwege spaziert und hatten ganz viel Spaß. Die kleine Maus war einfach zum Anbeißen und die Fotos von Ihr sind einfach zauberhaft. Die kleine Familie ist so liebevoll miteinander umgegangen, dass einem das Herz aufgegangen ist. Das sind die Momente, an denen mir bewusst wird, das ich mit meiner Selbstständigkeit die richtige Entscheidung getroffen habe ♥

Weiterlesen »
Titelbild Paar-Shooting Nico & Madlen / Oktober 2016

Paar-Shooting Nico & Madlen / Oktober 2016

28. Oktober 2016

Ich liebe den Herbst und ich liebe Paarshootings. Ich hatte also vor 2 Wochen die perfekte Kombination für einen tollen Vormittag. Die Sonne schien und wir waren in Neunkirchen am Brand unterwegs. Nico & Madlen waren einfach total liebe und sympathische Menschen und so war es einfach nur extrem entspannt. Es macht einfach Freude, die kleinen Gesten zwischen den Paaren und Ihre Zuneigung festzuhalten. ♥

Weiterlesen »
Titelbild Myself-Monday - ENDLICH VORBEI :)

Myself-Monday - ENDLICH VORBEI :)

24. Oktober 2016

Heute vor einer Woche war ich mit den Nerven echt am Ende. Denn am Dienstag den 18.10 hatte ich meine lang ersehnte Zahn-Op. Ich hatte mich zwar extrem drauf gefreut, weil ich mich die Monate davor echt schrecklich gefühlt hatte. Dennoch lag auch ein großer Stein in meinem Magen. Denn ich hasse, hasse, HASSE es, wenn ich meine Kontrolle abgeben muss. Und bei einer Vollnarkose ist das ja leider der Fall. Die es noch nicht wissen, ich hatte mir Anfang diesen Jahres einen Zahn ausgeschlagen ...als ich im Eifer des Gefechts meine Kamera retten wollte. Diese hatte ich mir vor Kurzem erst gekauft und war extrem stolz drauf. Endlich eine Vollformat wuhu. Als ich ein Shooting hatte, bin ich...so verpeilt wie ich manchmal eben bin, über eine Baumwurzel gestolpert und meine Kamera ist mir aus den Händen geglitten. Ich sah sie schon in 1000 Einzelteilen am Boden liegen. Deshalb bin ich todesmutig hinterher gehechtet, um sie aufzufangen.


Das hab ich zum Glück auch geschafft, aber ja..leider ging dabei etwas anderes zu Bruch. Nämlich mein Zahn. Im ersten Moment hab ich das gar nicht so registriert. Die paar Schürfwunden waren mir eigentlich egal....die gehen ja wieder weg. Und meine Kamera war auch heil. Alles super. Bis mein Freund, der als Assistent dabei war, mich leicht besorgt aber auch etwas belustigt ansah. Und meinte ich solle doch mal im Mund fühlen ob noch alles sitzt. Und da hab ich es auch gespürt. Eine Lücke in meinem Mund. Fuck....ich war echt fix und alle. Das Shooting wurde dann auch erstmal auf Eis gelegt und nach hinten verschoben. Gott sei Dank waren das ganz liebe Kunden und es gab keine Probleme.


Naja und dann musste ich ewig auf meinen OP Termin warten. Der Hauptgrund lag damals noch an meinem Körpergewicht. Denn ein so dünner, zarter, kleiner Körper verträgt sowas anscheinend nicht so gut :D Deshalb hab ich extrem an mir gearbeitet um irgendwie die fehlenden Kilos gar draufzubekommen. Und jaa...am 18.10 wars dann endlich soweit. Um halb 8 hat mich mein Freund dann in die ambulante Praxis nach Erlangen gefahren, wo die OP durchgeführt werden sollte. Sind dann noch total in den Stau gekommen und ich war schon total am Zittern, weil ich Angst hatte das sie dann verschoben werden muss, wenn wir nicht pünktlich sind. Aber wir habens geschafft, waren nur 5 Min später dort. Und ja....ich bin rein um mich anzumelden, und gleich darauf musste ich schon mitkommen.

Ich dachte, ich hätte noch ein paar Minuten Zeit zum durchschnaufen, aber nix da. Obwohl es im Nachhinein echt gut war, denn so konnte ich nicht unnötig grübeln. Kurz durfte mein Freund noch mit rein, bis ich dann in den OP Raum geschoben wurde. Ich total am Zittern und frieren, hab dann aber gleich die Narkose bekommen. Das Gefühl war aber schon etwas creepy. Mir wurde total heiß, angefangen vom Magen, bis in den Brustkorb und dem Hals. Hat total gebrannt innerlich. Dachte noch so: Omg jetzt passiert iwas ganz schlimmes :O Aber dann...war ich schon weg und weiß erst wieder, wie ich dann im Aufwachraum lag. Mein Kopf war irgendwie schon da, aber mein Körper hat mir nicht gehorcht. Das war echt unangenehm. Wollte den Arm heben, ging nicht. Wollte die Finger bewegen, ging nicht. Aber nach ner gewissen Zeit wurde das auch besser und ich hab auch nicht mehr so doofes Zeug gelabert. Eine Schwester hat mir nämlich erzählt, ich soll sie gefragt haben wann wir denn endlich loskönnen zum Shooten und wo meine Kamera liegt :D Das war mir dann schon leicht peinlich, aber mein Gott. Die hören sicher öfter so Zeug, wenn die Leute aus der Narkose aufwachen. Als ich dann schon etwas klarer im Kopf war, kam eine ganz liebe Schwester zu mir die mich von da an betreut hat. Und es hat sich sogar rausgestellt, dass sie früher mit ein paar Freunden von mir und meinem Freund mal befreundet war. :)


Um ca. 15.30 wurde ich dann von meiner Mutter abgeholt und wir sind nach Hause gefahren. Der Abend war eigentlich recht chillig, da die Schmerzmittel und die Narkose noch gewirkt hatten. Die 2 Tage danach waren aber echt Horror. Gesicht war geschwollen, Mundraum entzündet usw. Also echt nicht schön. Musste auch bis Sonntag Antibiotika nehmen, auf das mir total schlecht wurde. Jetzt aktuell sind die Schmerzen im Mund relativ gut, nur noch 2 kleine entzündete Stellen. Dafür hab ich jetzt ne fette Erkältung bekommen mit Halsschmerzen und Fieber. Aber das werde ich jetzt auch noch überstehen.

Denn das alles habe ich dafür gemacht, das ich wieder ohne Sorge aus dem Haus gehen kann. Das ich keine Angst mehr haben muss zu lächeln, dass ich mir nicht mehr verhalten die Hand vor den Mund halten muss, dass ich mich selbst wieder im Spiegel anschauen kann, dass ich mich selbst wieder wohl in meiner Haut fühle. Die letzten Monate waren nämlich echt eine psychische Herausforderung. Ich war total unsicher und wollte ganz zum Schluss oft nicht mal mehr aus dem Haus gehen. Meine Shootings hab ich noch durchgezogen, aber ich hab mich jedesmal extrem mies dabei gefühlt. Ich dachte bei jedem Blick: OMG jetzt schauen sie auf meinen Mund, OMG was denken sie jetzt von mir?
Und diese Gedanken endlich nicht mehr denken zu müssen, dafür bin ich soooo soooo dankbar.

Soo...wer bis hierhin gekommen ist. Respekt :D Denn sooo interessant sind ja anderer Leute Zähne auch nicht. Aber ich bin einfach so extrem froh es
hinter mir zu haben. Es folgen zwar noch ein paar Zahnarzttermine zur Anpassung der Brücke...aber ich hoffe, dass ich das auch noch gut überstehen werde :)

Wer von Euch hatte auch schon solche Zahnarzterfahrungen? Und wer schonmal eine Vollnarkose? Wart Ihr danach auch so verwirrt? Würde mich mal Interessieren :)

Ansonsten jetzt noch eine schöne Woche :)

Weiterlesen »
Melde dich bei meinem Newsletter an und verpasse keine Fotoartikel oder Angebote mehr!
@
NEWSLETTER